Der Weg zum Traumberuf... führt nicht immer geradeaus

<article>Wie finde ich den Weg von der Schule zu meinem Traumberuf?

Wenn der höchste Schulabschluss, also das Abitur oder die Fachhochschulreife, erreicht ist, kann es mit der beruflichen Laufbahn losgehen. Hierbei gilt: Viele Wege führen zum Traumberuf!


Das Duale Studium:

Ein Duales Studium verbindet das Hochschulstudium mit einer Berufsausbildung oder mit Berufspraxis in einem Unternehmen.

Ein Duales Studium ist dadurch gekennzeichnet, dass die beruflichen bzw. berufsbildenden Elemente integraler Bestandteil des Studiengangs sind.

Wer sich für ein Duales Studium an einer Hochschule entscheiden, muss auch einen Vertrag mit einem Unternehmen abschließen. Ein Duales Studium ist durch eine enge curriculare Verzahnung von Studium und Berufspraxis gekennzeichnet, es wird an zwei Lernorten absolviert.
Quelle: www.hochschulkompass.de

Eine weitere besondere Studienform ist das „Kombi-Studium“. Die Absolventen schließen bei diesem „Kombi-Studium“, z. B. an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, nach etwa 2,5 Jahren mit dem Facharbeiterbrief und etwa nach weiteren 2 Jahren mit dem Hochschulabschluss Bachelor of Engineering (B. Eng.) bzw. Bachelor of Science (B. Sc.) ab. Die Studierenden werden während ihres Studiums von einem Partnerunternehmen mit einem monatlichen Stipendium gefördert. Im Gegenzug verpflichten sich die Studierenden, das Praxissemester, die Bachelorarbeit und den Großteil der vorlesungsfreien Zeiten im Partnerunternehmen – gegen Bezahlung – abzuleisten. Vorteile für alle Beteiligten sind ein stärkerer Praxisbezug des Studiums und eine höhere Berufsfeldkompetenz. Ähnliche Modelle werden auch an anderen Hochschulen in Baden-Württemberg erfolgreich praktiziert.
Quelle: Hochschule Albstadt-Sigmarigen

Das Studium an den Dualen Hochschulen in Baden-Würrtemberg zeichnet sich dadurch aus, dass rund die Hälfte der Ausbildung in der Hochschule und die andere Hälfte in einem Ausbildungsunternehmen absolviert werden. Dem Bachelor-Abschluss liegt hier ein besonders hoher Praxisanteil zugrunde.

Das Studium:

Eine Option ist das Studium in Vollzeit. 428 Hochschulen in ganz Deutschland bieten eine Vielzahl an verschiedenen Studiengängen an. Ein Studium kann in zwei Etappen zum Bachelor-Abschluss und zum Master-Abschluss führen. Danach ist auch das Erlangen eines Doktortitels möglich.

Die berufliche Ausbildung: 


Die Praxisnähe der betrieblichen Berufsausbildung garantiert die schnelle Anpassung an den ständigen wirtschaftlichen und technischen Wandel. Nur hier kann die notwendige Berufserfahrung vermittelt und auf die ständig wachsenden Anforderungen der Arbeitswelt vorbereitet werden. Außerdem wird sichergestellt, dass der Übergang von der Ausbildung in das Berufsleben nahezu reibungslos möglich ist. Rund 330 anerkannte Ausbildungsberufe bieten eine solide Grundlage für das Erwerbsleben und sichern berufliche Mobilität. Sie sind die Basis für mehr als 40.000 Tätigkeiten, die in der Wirtschaft angeboten werden. 

Die IHK und die Handwerkskammer bieten während und nach der Ausbildung viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten
(z. B. Betriebswirt) an. Diese erweitern die persönliche Qualifikation und können nach der Ausbildung auch berufsbegleitend erworben werden.
Quelle: IHK Bodensee-Oberschwaben und Handwerkskammer Reutlingen</article>

 

Aussteller werden

Sie möchten Aussteller bei der „Visionen 2019“ werden und Ihre potenziellen Mitarbeiter von morgen finden? Dann klicken Sie [hier] und melden Sie sich direkt an.

News Ticker

Visionen 2019 - Termin steht schon

Aufgrund der verschobenen Sommerferien im Jahr 2019 wird die Bildungsmesse "Visionen - Wege... Mehr ...

Ansprechpartner

WIS GmbH
Fürst-Wilhelm-Straße 12
72488 Sigmaringen
Fon +49 7571 72890-0
Fax +49 7571 72890-29
info(at)wis-sigmaringen.de
www.wis-sigmaringen.de